Heimat Nordseedeich
14. Mai 2020

Shanty-Rock und Shanty-Pop von der Nordsee!

Shanty-Rock-Konzerte – oder 50 mal pro Jahr on Tour

Von Kiel bis Hannover und manchmal auch überregional bis an den Bodensee sind sie unterwegs: „Die Jungs vom Nordseedeich“. Sie bringen live und auf zwei Alben Seasong-Hits leicht rockig vom Hocker!

Bremerhaven, den 22.05.2020. Den kleinen Fischerort Dorum Neufeld an der Südlichen Nordsee wird nicht unbedingt jeder kennen. Aber das soll sich nach Meinung der „Jungs vom Nordseedeich“ bald ändern. Mit zwei Alben, die man getrost dem Genre „Happy Shantyrock“ zurechen kann, bringen sie eine neue, frische Brise good old Rock in die Shantywelt. Denn viele der rund 800 reinen Shantychöre in Deutschland treten nach Meinung der Jungs von der Waterkant auf der Stelle. Es mangelt aus ihrer Sicht gelengtlich nicht an Ideen, sondern eher an deren konsequenten Umsetzung.

Debütalbum „Wir segeln dem Teufel die Hörner ab“

In diesem Zusammenhang stellt sich durchaus die Frage „Darf es auch etwas rockiger sein“? Diese Überlegung haben „die Jungs vom Nordseedeich“ am Nationalpark Wattenmeer bei Cuxhaven und Bremerhaven für sich mit einem klaren „Joohh“ beantwortet. Gesagt, getan – schon das Debütalbum „Wir segeln dem Teufel die Hörner ab“ bringt einen Achtungserfolg bei den Liebhaber rockiger, maritimer Musik. Die CD’s mit 20 Seasong-Hits gehen in der Sommersaison 2018 weg wie fangfrische Nordseekrabben direkt vom Kutter.

Von Fernweh und dem Leben hinterm Deich“

„Geht doch“, sagen sich „die Jungs vom Nordseedeich“, stülpen die Vereinskasse der Chorgemeinschaft Dorum e.V. um und bringen im November 2019 ihr zweites Album heraus. Und auch „Seemanns ware Liebe“ trift den den Nerv und das Gefühl der Liebhaber von Nordsee, Ostsee und dem Meer. Themen, wie Abenteuer auf den Meeren, Fernweh und dem Leben hinterm Deich kommen an. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich einige Eigenkompositioen der Jungs um den Nordseedeich und dahinter drehen.

Weit wie der Horizont

Da kommen neue, eigene Songs wie „Hinterm Deich bin ich geboren“, „Wir stechen in See“, „Weit wie der Horizont“ und „Der Mond überm Deich“ leicht rockig daher. Alles echte Ohrwümer, ebenso wie die Klassiker „Aloha, Heja He“, „Kari waits for me“ und „Michael Row the Boat Ashore“. Insgesamt 20 Seasong-Hits, neu arrangiert und mit viel Herzblut interpretiert, sind zu hören. Authentisch und echt norddeutsch. Weitere Infos, Fotos, Sounds, Videos und Shop unter www.shantychor-dorum.de

Autorin: Resi Franke, Wacholderweg 1 a, 27607 Geestland, OT Langen, Tel. 04743 / 1647, Email resifranke@web.de